Text Size

Neue Rezensionen auf fictionfantasy

Das Ultimatum von den Sternen (Terra Sonderreihe 114)

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Zyklus: Terra Sonderreihe 114
Titel: Das Ultimatum von den Sternen
Originaltitel: The Stars Beast
Autor: Robert A. Heinlein
Übersetzer: ~
Verlag/Buchdaten: Moewig

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Vor über 100 Jahren brachte John Thomas Stuart VII von einer seiner Expeditionen in den Tiefen des Weltraums ein kleines Tier namens Lummox mit. Seither wird das Tier von der Familie Stuart als Haustier gehalten. John Thomas Stuart der elfte, der augenblickliche Besitzer ist nun Herr über ein mittlerweile zwei Meter langes Ungetüm, ursächlicher Grund für das enorme Wachstum in den letzten Jahren ist wohl das Verspeisen von mehreren Tonne Stahl, denn Lummox scheint alles zu fressen, was ihm vor das Maul kommt.
Als Lummox eines Tages aus seiner Scheune ausbricht und ein rechtes Durcheinander in der nahegelegenen Stadt verursacht, stellt sich die Frage, ob Lummox ein intelligentes Wesen ist oder nicht - und ob das Tier aufgrund seiner Gefährlichkeit getötet werden muss. Das Gericht entscheidet für die Tötung, was sich als nicht so einfach umzusetzen scheint.

Gleichzeitig taucht in der Umlaufbahn der Erde ein bislang unbekanntes ausserirdisches Schiff auf - dessen Besatzung die Herausgabe eines entführten Babys fordert. Falls dem nicht sofort nachgekommen würde, droht die Zerstörung der Erde.

Heinlein schildert die Menschen seiner Zeit aus dem Blickwinkel Jugendlicher und diverser Ausserirdischer. Das die Opfer seiner Betrachtung nicht sonderlich gut wegkommen und einige eigentümliche rechtliche Verwinkelungen recht ausführlich geschildert werden macht den Roman zu einer vergnüglichen und amüsanten Leküre. Die Geschichte an sich ist recht einfach. Baby wird entführt, die Eltern tauchen auf und verlangen es zurück. Heinleins Protangisten schaffen es aber aus den einfachsten Tätigkeiten eine solch bürokratisches und rechtliches Durcheinander zu stricken, das es eine Freude ist.

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!