Text Size

Das große Robert Sheckley Buch

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Serie/Zyklus: ~
Titel: Das große Robert Sheckley Buch
Originaltitel: Citizen in Space, The People Trap and other Pitfalls & The Status Civilisation
Autor: Robert Sheckley
Übersetzer: Norbert Wölfl, Tony Westermayr & Charlotte Winheller
Verlag/Buchdaten: Bastei Lübbe

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Das große Buch Sheckley ist eine Sammlung aus drei alten Veröffentlichungen im Goldmann Verlag. Es handelt sich um die Kurzgeschichtensammlungen Utopia mit kleinen Fehlern und Die Menschenfalle sowie den Roman Planet der Verbrecher.

Robert Sheckleys Kurzgeschichten sind meist sehr humorvoll und unterhaltsam. Manchmal beschleicht einen das Gefühl, dass sie von der Zeit überholt sind oder man das Geschriebene in der einen oder anderen Form schon einmal anderswo gelesen hat. Doch meist sind seine Geschichten sehr innovativ und haarsträubend. Besonders die Geschichten aus Utopia mit kleinen Fehlern sind sehr interessant. Der Autor beginnt dies Geschichten mit einer Behauptung, die durch und durch haarsträubend sind, aber dann gekonnt als Normalität belegt werden. Man liest von fehlerhaften Utopias, Raumschiffdieben, die böse Überraschungen erleben, von Wunschmaschinenen und Computern die alle Fragen beantworten (Deep Thought lässt grüßen) und von Zauberlehrlingen, die unbedingt Buchhalter werden wollen.

Die Zweite Sammlung Die Menschenfalle bietet hingegen fast gewöhnliche SF Stories aus den 50ern und 60ern. Aber eben nur fast. Sheckley hat seine ganz eigene Art, seine Kurzgeschichten in Szene zu setzen. Wiederum müssen sich die Menschen mit unterschiedlichsten, unglaublichen Widernissen herumschlagen um am Ende ganz knapp mit heiler Haut aus dem Schlammassel heraus zu kommen. Wenn auch nicht so gut wie der erste Teil der Sammlung, so stellt dieser zweite Abschnitt durchaus eine Kollektion von sehr unterhaltsamen Kurzgeschichten dar, die man auch lesen kann, wenn man down ist (bei den meisten anderen Autoren sollten man dann die Finger von Stories lassen). Und wo sonst liest man Sätze wie "Die Wissenschaft bemühte sich in großartiger Verantwortungslosigkeit um ein immer längeres Leben für immer mehr Menschen.“ Ganz klar: Sheckley ist ein Philosoph der besonderen Art.

Den Abschluss dieser Sammlung bildet der Roman Planet der Verbrecher.
Der Verbrecher Barrent wird zu Deportation zum Planeten Omega verurteilt. Aus seinem Gedächtnis werden alle Erinnerungen getilgt, sodass er die Welt ohne sein altes Wissen betritt. Doch obwohl sein Wissen weg ist, gelingt es ihm, durch seine Instinkte in einer komplexen, gewalttätigen Welt zu überleben, obwohl er aufgrund seines gütigen Wesens eher ein Fremdkörper in einer Welt voller Verbrecher ist.
Auch diese Geschichte, die inhaltlich ein wenig an John Carpenters Die Klapperschlange erinnert (das Buch ist freilich vor dem Film entstanden) ist routiniert geschrieben, hat aber nicht den Tiefgang wie die Stories.

Diese Sammlung von Texten aus der Feder Robert Sheckleys macht Lust auf mehr. Der Autor hat einen außergewöhnlichen Schreibstil, der den Leser fesselt und nie vollkommen ernsthaft ist. Dabei deckt Sheckley alle Facetten des Humors ab, vom einfachen Witz bis zum bösen Sarkasmus. Das war bestimmt nicht das letzte Buch, dass ich von diesem Autoren gelesen habe. 9 von 10 Punkten.

Liste der Aufgeführten Kurzgeschichten mit Verweis auf die Sammlung

Titel

Orginaltitel

Enthalten in Sammlung

Das Millionenspiel

Price of Peril

Das geteilte Ich

Utopia mit kleinen Fehlern

A Ticket to Tranai

Utopia mit kleinen Fehlern

Pfadfinderspiele

Hunting Problem

Utopia mit kleinen Fehlern

Genau wie auf der Erde

Skulking Permit

Utopia mit kleinen Fehlern

Besuch in der Zukunft

A Thief in Time

Utopia mit kleinen Fehlern

Ein Irrtum der Regierung

Citizen in Space

Utopia mit kleinen Fehlern

Der Beantworter

Ask a foolish Question

Utopia mit kleinen Fehlern

Die Wunschmaschine

Something for Nothing

Utopia mit kleinen Fehlern

Der glücklichste Mann der Welt

The luckiest Man in the World

Utopia mit kleinen Fehlern

Das tödliche Raumschiff

Hands off

Utopia mit kleinen Fehlern

Ein Beruf mit Zukunft

The Accountant

Utopia mit kleinen Fehlern

Der widerspenstige Planet

The Mountain without a Name

Utopia mit kleinen Fehlern

Die Menschenfalle

The People Trap

Die Menschenfalle

Zutritt verboten

Restricted Area

Die Menschenfalle

Denk nicht so laut

The Odor of Thought

Die Menschenfalle

Was man wirklich braucht

The Necessary Thing

Die Menschenfalle

Redferns Labyrinth

Redfern's Labyrinth

Die Menschenfalle

Der Beweis

Proof of Pudding

Die Menschenfalle

Die letzte Waffe

The last Weapon

Die Menschenfalle

Große Fische

Fishing Season

Die Menschenfalle

Traumwelt

Dreamworld

Die Menschenfalle

Diplomatische Immunität

Diplomatic Immunity

Die Menschenfalle

Geist V

Geist V

Die Menschenfalle

Der Allerhöchste

The Victim From Space

Die Menschenfalle

Planet der Verbrecher

The Status Civilisation

Planet der Verbrecher

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!