Text Size

Crimson Empire (Star Wars Sonderband 2)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Reihe: Star Wars Sonderband 2
Titel: Crimson Empire
Originaltitel: Crimson Empire
Autor: Mike Richardson & Randy Stradley
Zeichner: Paul Gulacy
Cover: Dave Dorman
Übersetzer: Michael Nagula
Verlag: Panini Comics, Juni 2000, ISBN-13: 978-3897482401

Eine Besprechung / Rezension von Frank Drehmel
(weitere Rezensionen von Frank Drehmel auf fictionfantasy findet man hier)

Crimson Empire war ursprünglich ein sehr gewagtes Experiment, das schlussendlich aber Kultstatus erreicht hat. Der Kern des Exmperimentes war es eine Randerscheinung aus dem Star Wars-Universum weiter auszubauen, wie es häufig in der FanFiction vorkommt, wo Fans ihre eigenen Geschichten schreiben. Die Hauptrolle in Crimson Empire spielt deshalb ein Mitglied der roten Garde, der imperiale Elitetruppe die den Imperator seit Angriff der Klonkrieger beschützen durfte.

Erstmals erfährt man mehr über ihre Ausbildung auf dem abgeschotteten Planeten Yinchorr, wo sie gegen Ende ihres langen Trainings gezwungen sind ihren Trainingspartner mit dem sie sich so nahe wie Brüder stehen aus Loyalität gegenüber dem Imperator zu töten. Doch ihre Loyalität zum Imperator, die auch weit über dessen Tod hinaus reichte führte auch zu ihrem tragischen Schicksal, als sie von einem der ihren, der sich selbst zum Nachfolger Palpatines erklärt hat verraten und beinahe ausgelöscht wurden. Doch einer von ihnen konnte überleben und kämpft jetzt jenseits der klaren Fronten, loyal nur dem verstorbenen Imperator gegenüber. Kir Kanos ist der fleischgewordene letzte Wille des Imperators, der all jene töten soll die für die Manipulation seiner Klone verantwortlich sind. Der machtsensitive Gardist Carnor Jax hatte den Leibarzt Palpatines bestochen und so den Zerfall seiner Klonkörper drastisch beschleunigt. Mittlerweile hat Jax der Größenwahn erfasst und er plant seine Machtbegabung derart auszubauen dass er eines Tages so mächtig wie Vader oder Palpatine selbst zu werden. Doch Kanos ist ihm dabei ein Dorn im Auge. Als Informationen über Kanos Aufenthalt durchsickern startet Jax einen Angriff auf den betreffenden Planeten...

Crimson Empire verfügt über alles was ein Glanzstück des Expanded Universe braucht, fantastische Zeichnungen, interessante neue Charaktere, eine dramatische Handlung und einen Helden der seinen Weg finden muss. Dabei ist Kir Kanos eindeutig anders als die Jedi oder Luke Skywalker, welche eine moralische Grenze nicht überschreiten dürfen oder meist wenigstens an eine bestimmte Seite gebunden sind. Kanos hingegen nicht, er steht jenseits von Gut oder Böse, allein dazu da als Racheengel die Verräter mit dem Tod zu bestrafen. Und trotzdem ist Kir Kanos ein Mensch, sogar einer der einem Jedi wohl unterlegen ist, aber dafür ist er sehr raffiniert. Indirekt ist Crimson Empire eine Fortsetzung von Dark Empire, was aber nicht bedeutet dass man die Dark Empire-Trilogie gelesen haben muss, denn alle wichtigen Ereignisse werden sowieso noch einmal neu aus der Sicht der Ehrengardisten dargestellt.

Fazit:
Ein Band den man als Fan des Expanded Universe unbedingt gelesen haben sollte.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!