Charlotte Engmann

Biographie

Charlotte Engmann (* 16. September 1971 in Neuss) ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie schreibt Romane und Kurzgeschichten der Genres Fantasy und Horror.
1973 zog ihre Familie mit ihr von Neuss nach Erftstadt-Liblar, wo sie erst die Donatus-Grundschule und anschließend das Ville Gymnasium Liblar besuchte. Nach dem Abitur studierte sie einige Semester Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Universität zu Köln. Im Anschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Verlagskauffrau (mit Electronic Publishing). Sie lebt in Köln.
Schon als Kind hat sie sehr viel gelesen, vor allem die klassischen Märchen und Heldensagen, aber auch die Kinderbücher von Astrid Lindgren. Weitere wichtige Einflüsse waren "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende und der Zeichentrickfilm Der Herr der Ringe, die ihre Liebe zur Fantasy weckten.
Ihre erste vollständige Kurzgeschichte verfasste sie im Winter 1992/1993. Ihre ersten Kurzgeschichten erschienen in der Legendensänger-Edition von Christel Scheja. Von 1994 bis 2001 gab sie selbst ein Fanzine heraus, das Vampir-Magazin "Tales of Blood and Love", das insgesamt elf Ausgaben erreichte.
Seit dem Jahr 2000 veröffentlichte sie über dreißig Kurzgeschichten in Anthologien, vier Fantasy- und zwei Vampir-Romane, sowie sieben Kurzromane in der Bastei-Reihe "Schattenreich pulp magazine".

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Pseudonyme:

keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Anmerkung

© Jahr

Für eine Handvoll Seele
- Rezension von Jennifer Schreiner
- Rezension von Erik Schreiber

Ranulf O'Hale - Exorzist
In Nomine Sanguinis, Band 1

-

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.