Text Size

Chamsa – 5 Tage bis zur Ewigkeit

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

chamsa

Titel:  Chamsa - 5 Tage bis zur Ewigkeit
Autorin: Bianca Balcaen
Buch/Verlagsdaten: März 2013, 152 Seiten, E-Book, ASIN: B00BUDEUX4

Eine Besprechung / Rezension von Melanie
(weitere Rezensionen von Melanie auf fictionfantasy findet man hier oder auf ihrem Blog "bibliofantastica.wordpress.com")

Das in Rot- und Gebltöne gehaltene Cover des Buches zeigt ein sich küssendes Pärchen vor einem orientalisch anmutenden Zelteingang. Auf mich wirken die zwei Liebenden deutlich älter als die Protagonisten der Geschichte, hübsch anzuschauen ist es allerdings dennoch.

Es sind zwei Welten, die der Zaun und die Todeszone dahinter trennen. Und dennoch überschreiten sowohl Hakim als und Hannah füreinander regelmäßig die Grenze. Weder ihre Religion, noch der Zaun und die dort patroullierenden Wächter können sie trennen. Der heilige Gelehrte Ilyas kann ihnen jedoch nur fünf Tage bis zur Ewigkeit versprechen.

Auch wenn “Chamsa” von der Autorin als Romantasy betitelt wird, hat es nur einen leichten Hauch von Fantasy und dafür einen größeren Teil von Romantik inne. Es ist allerdings nicht nur eine Geschichte von bedinungsloser Liebe, sondern auch eine über Krieg und Hass, über Toleranz und Freundschaft. Nicht umsonst hat die Autorin die Geschichte Bruno Hussar, dem Gründer des jüdisch-arabischen Friedensdorfes Neve Shalom – Wahat al Salam, gewidmet.
Bianca Balcaen beschreibt in ihrer Geschichte zwei Welten. An Hannahs Seite lernen wir erst die jüdische Welt (ihre Welt) kennen und anschließend zusammen mit ihr auch die muslimische Welt. Hakim zeigt Hannah und dem Leser, was der heilige Gelehrte Ilyas Hannah mit Worten sagte: Beide Welten haben mehr gemeinsam als verschieden. Mit der Liebe der zwei kann der Leser die Gemeinsamkeit sehen, aber es gibt auch einige Personen im Buch, die diese Gemeinsamkeit nicht sehen wollen. Letzendlich ist es nicht nur der Zaun, der die zwei Welten trennt.
Die Verbindung zwischen Hakim und Hannah ist stärker als diese Grenze, so stark, dass sogar der Leser sie zwischen den Seiten spüren kann. So stark, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, dass diese fünf Tage selbst schon eine kleine Ewigkeit sind. Als Leser spürt man allerdings auch schon während dieser Zeit einen Hauch von Traurigkeit – zu Recht, denn ein wirkliches Happy End gibt es nicht. Nur die Hoffnung auf Frieden und Verständnis.

“Chamsa” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem leichten Hauch von Magie. Eine Geschichte, die den Leser verzaubert und ihm zeigt, wieviel fünf einzelne Tage wert sein können. Es ist eine Geschichte, die für Toleranz und Frieden wirbt und zeigt, welche Folgen Hass, welche die Liebe nach sich ziehen: “Es gibt keinen Unterschied zwischen einem jüdischen und einem arabischen Herzen. Sie alle haben dieselben Hoffnungen und Träume.” – Ein Satz, der den Kern der Geschichte beschreibt und einer, der ganz sicher nicht nur auf Juden auf Araber zutrifft. Mir hat die Geschichte gefallen, trotz ihrer Traurigkeit – und ich kann sie bedenkenlos jedem Romantiker weiterempfehlen. Die Botschaft des Buches sollte sich jeder zu Herzen nehmen.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!