Text Size

Das Erbe der Lunarier (Captain Future, Band 10)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie: Captain Future, Band 10
Titel: Das Erbe der Lunarier
Originaltitel: Outlaws of the Moon (1942)
Autor: Edmond Hamilton
Übersetzer: Ralph Tegtmeier
Verlag / Buchdaten: Bastei Lübbe, 1983, 160 Seiten

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Als Captain Future und seine Mannschaft von einem Abenteuer zurückkehren, stellen sie fest, das ihr angestammter Stützpunkt, der Mond von zwielichtigen Erzschürfern besetzt ist. Zudem wird die Future-Mannschaft vom Leiter des Bergbaukonzerns diskreditiert und zudem noch für den Mord an James Carthew, den Erdpräsidenten verantwortlich gemacht. Mit der Comet auf der Flucht, werden sie durch das ganze Sonnenssystem gejagt. Beim Versuch, die Machenschaften des Konzerns aufzudecken und ihren guten Ruf wieder herzustellen, macht die Future-Mannschaft auf dem Mond eine erstaunliche Entdeckung.

Eines vorweg, ich war doch sehr erstaunt, als ich den Roman als ersten der mir vorliegenden drei Taschenbücher der Captain-Future Reihe gelesen habe. Das frühe Entstehen des Romans einmal ignoriert (die Vorlage stammt aus dem Jahre 1942), habe ich eigentlich nicht so eine wirklich stümperhafte Romanvorlage für eine recht gute Zeichentrick-SF-Serie erwartet. Allerdings habe ich aufgrund der stolpernden Sprache und der oft unfreiwillig kuriosen Sätze den Eindruck, das der eigentliche Schuldige an dieser Misere der Übersetzer (Ralph Tegtmeier) ist. Anders kann ich mir das eigentlich nicht erklären. Zumindest ist der Roman in dieser Zusammensetzung nur mit Mühe zu Ende zu lesen.

Eine Übersicht der Serie gibt es auf der Autorenseite.
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Zeichentrickserie - Übersicht

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!