Text Size

Black Sun

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Fortsetzung zu Black Rain
Titel: Black Sun
Originaltitel: Black Sun (2010)
Autor: Graham Brown
Übersetzer: Fred Kinzel
Titelbild: Artwork Hilden Design
Buch/Verlagsdaten: Blanvalet Verlag 37385 (06/2011); 437 Seiten; 8,99 €; ISBN: 978-3-442-37385-7 (TB)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Black Sun ist der direkte Nachfolger zu Black Rain und stellt die Bedingung, den ersten Band gelesen zu haben. Selbst mir, der ich den ersten Roman kannte, fiel es manchmal schwer, mich an die Zusammenhänge zu erinnern. Es erfolgen in Black Sun immer wieder Verweise auf Black Rain.
Auch in diesem Buch geht es um den Maya-Kalender, doch hier wird einmal richtiggestellt, dass das Datum, der 21.12.2012, ein frei erfundenes Datum ist und in keinen der bekannten und übersetzten Maya-Hieroglyphen genannt wird. Im Zentrum der überaus fesselnden Erzählung stehen vier Steine, die in der Lage sind, Energie zu produzieren. Doch niemand hat eine Ahnung, wie sie das aus dem Nichts heraus machen, wie die Energie gespeichert wird und was damit geschehen soll. Die Steine sind über die ganze Welt verteilt. Der erste wurde bereits im ersten Buch gefunden und vom Geheimdienst NRI unter der Führung von Arnold Moore in die Vereinigten Staaten gebracht. Die Erforschung des Steins geht nur schleppend bis gar nicht voran. Einige der Wissenschaftler kommen zu der Erkenntnis, dass der Steine im Jahr 2012 den Untergang der Welt auslösen werde. Aber nicht er allein, sondern nur in Verbindung mit den anderen Steinen. Daraufhin beginnt eine Jagd nach den folgenden Steinen. Im Laufe der Erzählung werden auch sie von der NRI-Agentin Danielle, Prof. McCarter und Hawker, einem vom CIA gesuchten ehemaligen Agenten, gefunden. Gleichzeitig ist ein chinesischer Milliardär hinter den Steinen her, weil er sich erhofft, mit deren Energie wieder leben und seinen Rollstuhl verlassen zu können.
Die Steine besitzen jedoch die Fähigkeit, jeden, der sie berührt, davon zu überzeugen, dass sie die Menschheit nicht vernichten werden. Moore und McCarter erkennen, dass die Steine aus der Zukunft der Menschheit kommen, um die hier lebende Menschheit vor einem großen Unglück zu beschützen und die Zukunft lebenswert zu erhalten.

Das Buch beginnt spannend, mit den bekannten Personen aus dem ersten Band (deren Zusammenfinden etwas konstruiert wirkt) und einem dazugehörenden Wiedererkennungseffekt auch sehr vielversprechend. Leider verliert sich die Spannung im Laufe der Handlung etwas, um gegen Ende wieder anzuziehen. Da das Buch am Ende keinen richtigen Abschluss findet, sollen wohl noch weitere Abenteuer veröffentlicht werden.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!