Text Size

Bluttrinker

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Bluttrinker
Autor: Stephan R. Bellem
Titelbild: Harry Pettins, Andrew Davis
Karte: Joseph Koó
Buch/Verlagsdaten: Otherworld Verlag; 419 Seiten; 14,95 €; ISBN: 978-3-8000-9515-5 (TPB mit Klappbroschur)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Mit dem vorliegenden Roman führt uns Stephan R. Bellem in eine Zeit zurück, die gut 300 Jahre vor seiner Tharador-Reihe liegt. Sie ist, wie auch die anderen Romane, reine Schwert-und-Magie-Fantasy. Der Held, ähnlich wie Robert E. Howards Conan, ist ein nach außen charakterlich gefestigter Mann, der aber doch ab und zu Zweifel anklingen lässt. In einer archaischen Welt lebend, muss er sich mit einer großen Anzahl zwielichtiger Gestalten herumschlagen. Das Motiv, das den Helden Throndimar antreibt, ist eines der ureigensten Gefühle des Menschen: Rache. Der einstige Krieger und jetzige Bauer Throndimar lebt nach dem Mord an seiner Frau und seinem ungeborenen Kind nur noch dafür.
Der recht große zeitliche Abstand zwischen der Vorgeschichte und dem eigentlichen Roman, den sich Stephan R. Bellem leistete, lässt Raum für Abenteuer. Das Ende von Throndimars Reise ist in Tharador bekannt. Über die Beweggründe und seine Handlungen hingegen verlor sich vieles im Dunkel der Geschichte. Dieses Dunkel lüftet der Autor nun und möglicherweise hat sich seine Geschichte anders zugetragen, als man in Tharador zu wissen meint.
Wichtig ist jedoch die Gestalt der Fürstin Iphelia, die an einer geheimnisvollen Krankheit leidet. Allein menschliches Blut vermag ihr zu helfen, wenn sie es trinkt. Gleichzeitig sorgt der Genuss dafür, dass sie mehr und mehr wahnsinnig wird.
Die Erzählung ist recht flott und lässt sich ohne größere Anstrengungen schnell durchlesen. Die Geschichte an sich ist einfach gehalten, ohne große Verwicklungen und Intrigen. Der Leser, der den Helden auf der Fährte bleibt, weiß immer genau, wo er ist und manchmal auch, was kommen wird. In dieser Hinsicht ist der Roman an vielen Stellen vorhersehbar. Bluttrinker ist ein Buch, an dem eingefleischte Schwert-und-Magie-Fans Gefallen finden werden.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!