Text Size

Die Mondjägerin (Riley Jenson Guardian, 1. Band)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Riley Jenson Guardian, 1. Band
Titel: Die Mondjägerin
Originaltitel: Full Moon Rising (2006)
Autor: Keri Arthur
Übersetzer: Wolfgang Thon
Titelbild: Mayer George Vladimirovich
Buch/Verlagsdaten: Blanvalet Verlag 37382 (02/2010); 416 Seiten; 7,95 €; ISBN: 978-3-37382-6 (TB)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Riley Jenson arbeitet gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Rhoan als Wächter in der Abteilung für andere Rassen. Sie selbst ist eine Mischung aus Vampir und Werwolf, wobei der Werwolfanteil überwiegt. Die Mischung selbst ist etwas Besonderes, weil Vampire nur kurz nach der Auferstehung fruchtbar sind. Während ihr Bruder zu den Wächtern gehört, ist sie nur Mädchen für alles. Sie verweigert sich auch als Wächterin, obwohl ihr Chef darauf besteht, dass sie die Prüfung wiederholt. Der Grund dafür liegt in einem Überfall, den sie als Erste bemerkte und wo sie ihre Kräfte bewies.
Die Werwölfe hier leiden unter der Mondhitze. Während der Woche vor Vollmond paaren sie sich ständig. Bei der Partnerwahl sind sie nicht wählerisch, nehmen, was kommt, obwohl Riley in Misha und Talon zwei feste Partner hat. Es gibt bei ihnen auch eine Art Seelenverwandtschaft, dann binden sie sich fürs Leben nur an einen Partner. Und diese Seelenverwandtschaft sucht Riley, hat sie jedoch noch nicht gefunden. Ihr Arbeitsplatz erweist sich als ziemlich gefährlich, denn immer mehr Wächter verschwinden und tauchen nicht wieder auf. Unter anderem ihre Freundin Kelly und ihr Bruder. Sie erhält Hilfe von Quinn, einem Vampir, der nackt und mit Gedächtnisverlust vor ihrer Haustüre steht. Er wollte eigentlich zu ihrem Bruder und erinnert sich nur langsam an das, was passiert ist. Auch wenn sie ihm nicht ganz vertraut, zeigt er sich behilflich bei der Suche und die beiden kommen sich Stück für Stück näher.
Riley bittet auch ihre beiden Liebhaber Misha und Talon um Hilfe, weil sie Geschäftsbeziehungen zu den verdächtigen Firmen unterhalten. Die Bitte um Hilfe stellt sich jedoch als Fehler heraus. Die beiden Männer sind nicht das, was sie zu sein vorgeben. So steht Riley im Mittelpunkt der Geschehnisse. Dabei wird sie mehrmals verletzt und auch entführt.
Die Erzählung wird immer verzwickter und Riley kann niemandem mehr trauen. Das Misstrauen, das sie an den Tag legt, zeigt: Sie ist nicht das naive Weib, das sich unsterblich in einen Vampir verliebt. Bislang dienen ihr die Männer zur Linderung ihrer Mondhitze. Romantik hat in dieser Erzählung keinen Platz. Es bleibt ein Mystery- und Sex-and-Crime-Roman. Vor allem Sex.
Der Roman an sich ist ein spannender Unterhaltungsroman, der sich schnell durchlesen lässt. Er stellt weder an sich noch an den Leser Ansprüche. Es gibt ein paar nette Ideen, was das Lesen schon wieder interessanter macht.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!