Text Size

Der Krieg der Kinder (Alterra, Band 3)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Alterra, Band 3
Titel: Alterra - Der Krieg der Kinder
Originaltitel: Autre-monde. Le coeur de la terre (2010)
Autor: Maxime Chattam
Übersetzer: Maximilian Stadler und Nadine Püschel
Titelbild: Bilderdienst
Buch/Verlagsdaten: Pan Verlag (12.09.2011); 428 Seiten; 16,99 €; ISBN: 978-3-426-28307-3 (gebunden mit Schutzumschlag)

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Die beiden Jugendlichen Matt und Ambre haben endlich, verfolgt von einem Schattenwesen, Eden gefunden, nachdem sie lange Zeit durch den Blinden Wald umhergeirrt waren. Zur gleichen Zeit stellt Königin Malronce eine Armee von Zyniks auf. In einem alles vernichtenden Krieg will die böse Königin gegen die Jugendlichen antreten. Die Pans, wie sie sich nennen, wollen sich wehren und rufen den Ausnahmezustand für ihre kleine Stadt aus, die tagtäglich wächst und mehr Bewohner aufnimmt. Dabei sollte man durchaus einen längeren Blick auf die Gesellschaftsform der Pans werfen, die ohne Geld auskommt und ausschließlich auf Arbeitsteilung beruht. (Solch ähnliche Strukturen findet man im Internet unter dem Begriff Tauschring.) Die Gemeinschaft der Kinder trainiert täglich und stellt zudem einen Schlachtplan auf, der ihr das Überleben ermöglichen soll. Letztlich muss sich Matt entscheiden, ob er seiner Idee hinterherjagen will, dass Tobias noch lebt, oder lieber Ambre helfen, die geheimnisvolle Karte auf ihrem Körper zu entschlüsseln. Hier könnte die Lösung zur Rettung der Welt liegen.

Der Krieg der Kinder beendet die Alterra-Trilogie, indem es mit zwei verschiedenen Handlungssträngen startet, die sich erst langsam miteinander verbinden. Auf diese Weise baut die Erzählung von Anfang an Spannung auf. Erstaunt mag der eine oder andere Leser sein, wenn er erfährt, warum gerade Ambre die Karte auf dem Körper trägt und warum sowohl Malronce als auch der Torvaderon hinter Matt her sind. Der Franzose Maxime Chattam hat mit seinem Buch einen guten Abschluss der Erzählung erreicht. Ich bin allerdings der Meinung, dass er auf den letzten Seiten seine Geschichte schnell zum Abschluss bringen wollte, obwohl er noch einiges mehr zu erzählen gehabt hätte. Bis zum Ende bleibt bei ihm alles offen, eine Eigenschaft, die ich sehr schätze. Es gefällt mir gar nicht, wenn ich zu schnell herausfinde, wie die Geschichte endet.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!