Text Size

Allmächtiges Licht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Zyklus: ~
Titel: Allmächtiges Licht
Originaltitel: Imperial Light
Autor: Mary Corran
Übersetzung: Peter Robert
Titelbild: Michael Whelan
Verlag/Buchdaten: Heyne TB 4394, 557 Seiten

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Allmächtiges Licht wird über dem Land erstrahlen und die Tyrannei der Priesterklasse austilgen, damit die alten Götter wieder zu Ehren kommen. So lautet eine Prophezeiung.

 

Die Geschichte handelt von Kyria, einem Mädchen daß Gefangene der Inquisition ist. Kyria wurde von ihrem Vater nach dem Tode ihrer Mutter verstoßen. Sie landet im Gefängnis auf der Stäflingsinsel. Sie soll in einer Höhle ertränkt werden, ohne daß sich Menschen die Hände damit beflecken. Doch mittels wundersamer Steine, gelingt es ihr, das Schloß des Gitters zum schmelzen zu bringen und sie entkommt dem vorprogrammierten Tod durch ertrinken. Dabei ruft sie die Kräfte der Göttin Kerait an. Sie schwört, ihr von nun an zu dienen. Dann wird sie verlegt. In die Kerker der Hauptstadt. Irgendwann trifft sie dabei Hilarion.
Hilarion ist kaiserlicher Erbe und auf der Suche nach der Verkörperung der Heilsbotschaft. Kyria wird von der Sträflingsinsel in den Kerker der Hauptstadt verlegt. Hier begegnet ihr Hilarion und er erkennt sofort, daß sie die neue Lichtbringerin ist.
Und als beide zusammentreffen, rollt das Rad des Schicksals für sie zusammen durch das Leben. Und sie erreichen ihr gesetztes Ziel.
Das Happy End bei diesem Buch war schon vorprogrammiert, da hatte ich noch nicht die ersten 20 Seiten gelesen. Die Autorin Mary Corran berichtet von Kyria aus deren Sicht und ich bin sicher, es sind viele Wesenszüge bei der Hauptdarstellerin, die auch die Autorin gerne hätte. Die ist eine sehr weibliche Fantasy-Erzählung und würde gut in die vor langer Zeit existierende Märchenhafte Phantasie passen. Schade daß es diese Unterreihe nicht mehr gibt.

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!