Text Size

Aliens in Armani

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Aliens in Armani
Originaltitel: Touched by an Alien
Autor: Gini Koch
Übersetzer: Diana Bürgel
Buch/Verlagsdaten: Piper, Oktober 2011, 464 Seiten Taschenbuch, ISBN-13: 978-3492268165

Eine Rezension von Sonja Zeiler
(weitere Rezensionen von Sonja Zeiler auf fictionfantasy finden sie hier oder auf ihrem Blog "bücherjunkie-sunnyle")

Kurzbeschreibung:
Kann man die Welt wirklich mithilfe von Haarspray, einem Montblanc-Füller und Rock ’n’ Roll retten? Die sexy Marketingmanagerin Kitty muss genau das tun. Bisher war ihr Leben eher langweilig, doch das ändert sich, als sie Zeugin eines Amoklaufs wird. Denn Aliens gibt es wirklich! Zusammen mit dem attraktiven Jeff Martini, einem Armani tragenden Alien der edlen Sorte, kämpft sie gegen einen außerirdischen Superparasiten, der die Menschheit auslöschen will. Mit viel Witz und Charme schlägt sie zu – und kommt dabei nicht nur dem Feind gefährlich nahe.

Meine Meinung:
Gini Koch hat einen flüssig und leicht zu lesenden Schreibstil. Die Handlung beginnt ab der ersten Seite rasant und kommt ohne großes Vorgeplänkel aus. Dies auch bei der durchaus stürmischen Liebe zwischen Jeff und Kitty der Fall. Denn Kitty ist Jeff sofort sympathisch, sodass der erste Heiratsantrag ziemlich schnell über seine Lippen kommt - denn Jeff nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht aus, was ihm gerade in den Sinn kommt. Hier kann jedoch auch Kitty mehr als gut mithalten, was lustige und teils auch vor Sarkasmus triefende Dialoge verspricht.

"Er grinste. "Versprich mir zuerst, dass du mich heiratest."
"Ich heirate dich, wenn es ansonsten nur noch Bäume zur Auswahl gibt."
Zitat aus Aliens in Armani von Gini Koch

So rasant, wie das Buch beginnt, geht es auch weiter. Denn nachdem Kitty Zeugin eines Amoklaufs ist, wird sie von mehreren Armani tragenden Agenten in Beschlag genommen und erhält eine Führung durch geheime Lager und Informationen darüber, was sie bislang nie für möglich gehalten hat. Denn nicht nur dass Aliens wirklich unter den Menschen wandeln deckt sich auf, sondern auch, dass nicht jeder das zu sein scheint, was er vorgibt.

"Wir müssen sie töten. Wenn ich >wir< sage, mein ich natürlich dich. Ich bleibe hier stehen und schreie." Zitat aus Aliens in Armani von Gini Koch

Der Autorin ist eine wunderbar, fesselnde Mischung aus SciFi, sarkastischen Dialogen, Kampf- und auch erotischer Szenen gelungen. Diese wirken sehr stimmig und sind authentisch in die Haupthandlung integriert. Der Haupterzählstrang spielt von Kittys kennenlernen der Aliens, deren ungewöhnlichen Fähigkeiten und den Parasiten, welche sich nur allzugerne in Menschen niederlassen. Hierdurch, gepaart mit Romantik, hat Gini Koch genau meinen Geschmack getroffen.

Der Handlung folgt man durch die Ich-Perspektive der Hauptprotagonistin Kitty. Durch ihre toughe Art ist sie mir sofort ans Herz gewachsen. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist ihr durchaus schnelles Auffassungsgabe, was stellenweise zur Folge hat, dass sie auf Dinge stößt, an welchen die Agenten bereits seit Jahren arbeiten. Dies gleicht sich allerdings durch deren Sympathie wieder aus. Denn nicht nur mit Kitty ist der Autorin eine charmante Protagonistin gelungen. Auch Jeff und dessen Cousin Christopher sind interessante (und auch gut aussehende) Charaktere. Jeff, immer einen flotten Spruch auf den Lippen und Christopher, das ruhigere und zunächst leicht muffelige Gegenstück, ergänzen sich nicht nur wunderbar sondern sorgen ebenso für den ein oder anderen Schlagabtausch untereinander.

Immer wieder enthüllt die Autorin neue Wendungen, welche mich teilweise ziemlich überraschen konnten und die Situation zum Ende noch einmal richtig zuspitzen lassen. Glücklicherweise lässt das Ende einen nicht mit einem bösen Chliffhanger zurück und dennoch freue ich mich sehr, dass bereits im April der Folgeband "Alien Tango" erschienen ist. Diesen werde ich gewiss auch so schnell wie möglich lesen!

Mein Fazit:
"Aliens in Armani" ist ein gelungener Auftakt der "Alien-Reihe" der Autorin Gini Koch. Die lustigen und stellenweise auch sarkastischen Dialogen peppen die Geschichte noch einmal besonders auf und versprechen sowohl spannende als auch lustige Lesestunden. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dass diese "Aliens in Armani" in nichts nachstehen wird.

Von mir gibt es 4 von 5 Bücherjunkies.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!